Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Aktuelles  · 

Aktuelles

10. Duisburger Selbsthilfe Tag

Wann? 20.04.2018 von 12:00-18:00 Uhr
Wo? Innenstadt, Königstraße,47051 Duisburg (zwischen City Palais und Forum)

Sie sind herzlich willkommen!

Am 20.April veranstalten 35 Duisburger Selbsthilfegruppen den Duisburger Selbsthilfetag. In der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr können Interessierte die Zeltstadt in der Innenstadt besuchen und sich über Gruppen zur Sucht, zu psychische Störungen, zu chronischen Erkrankungen, zu Krebserkrankungen und vieles mehr informieren. Selbsthilfegruppen sind Spezialisten für ihre Themen und Erkrankungen und verfügen über ein breites Wissen und über wichtige Informationen. Die Selbsthilfe-Aktiven leisten ein hohes Maß an freiwilliger Arbeit - an diesem Tag wird dies für die Öffentlichkeit sichtbar. Viele meinen, dass es in den Gruppen immer nur ernst oder traurig zugeht. Zur Bewältigung von schwierigen Themen gehört jedoch ebenso die Lebensfreude und Geselligkeit dazu.
Kommen Sie mit Ihren Fragen zu den Gruppen oder auch zu dem Stand der Selbsthilfe-Kontaktstelle. Alle freuen sich über Interessierte.
Der Tag wird auch musikalisch begleitet, im Diabetes Mobil ist es möglich den Blutzuckerspiegel messen zu lassen und der Kreuzbund macht erfahrbar, wie sich unsere Sinne bei Trunkenheit verändern.
Die Gruppen, die sich an dem Tag beteiligen und das Programm, sind auf dem hier hochgeladenen Flyer aufgeführt.
Weitere Informationen in der Selbsthilfe-Kontaktstelle:
0203 / 60 99 04 1

 



Austauschtreffen der Selbsthilfegruppen aus dem Bereich der psychischen Erkrankungen
ausführliche Informationen



Veranstaltung des Elternkreis für Eltern von süchtigen und psychisch-erkrankten Kindern:
„Wenn es zu Hause eskaliert…:
Umgang mit bedrohlichen Situationen zwischen uns und unseren Sorgenkindern“

Aggression z.B. durch Suchtdruck, den Einfluss von Drogen oder psychotische Zustände bei unseren Sorgenkindern verursacht, bringen uns manchmal in sehr schwierige bis gefährliche Situationen. Das Thema ist oft noch ein Tabu, obwohl es für das Krankheitsbild nicht untypisch ist. Unsere Referenten werden uns hierzu wertvolle Infos über die Entstehung und auch Vermeidung solcher Situationen geben. Auch darüber, wie wir uns schützen können. Frau Katrin Herder arbeitet u.a. im Bereitschaftsdienst zur Intervention bei seelischen Krisen in Solingen. Herr André Nienaber beschäftigt sich als ausgebildeter Pfleger in der Psychiatrie bereits früh mit dem Thema Aggressionen und Gewalt.

Die Veranstaltung findet am Samstag, dem 21.04.2018 von 14.00 bis 17.00 Uhr statt.

Veranstaltungsort: Sana-Klinik, Veranstaltungsraum, Zu den Rehwiesen, 47055 Duisburg

Anmeldung bis zum 13.04. 2018 online über die Internetseite www.arwed-nrw.de. Die Veranstaltung ist kostenfrei.



Information und Hilfestellung für Angehörige psychisch kranker Menschen
Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, ist das für die Angehörigen häufig sehr belastend. Viele sind hilflos, schämen sich über die Problematik zu sprechen, fühlen sich allein und überfordert. Die Psychiatrische Hilfsgemeinschaft (PHG) in Neumühl bietet für die Angehörigen von psychisch Erkrankten eine geleitete Austauschgruppe an. Hier erleben sie, dass sie mit ihren Sorgen nicht alleine sind. Im Gespräch haben sie die Möglichkeit, die Situation des Erkrankten besser zu verstehen und erfahren, dass sie das Recht haben, an ihr eigenes Wohlergehen zu denken und bekommen Ideen an die Hand, wie sie mit sich selbst fürsorglich umgehen können. Zudem werden Anregungen zu Hilfsangeboten ausgetauscht.

Bei Interesse, wenden Sie sich an Margret Rahmel, Mitarbeiterin der PHG: Tel: 0203 34 87 60, margret.rahmel@phg-du.de



Jahresbericht der Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg

Unser Jahresbericht für 2017 ist erstellt und kann als PDF herunter geladen werden. Mehr



Menschen stärken
Sie gründen Vereine, absolvieren einen Freiwilligendienst oder sind in der Selbsthilfe aktiv: Soziales Engagement ist vielfältig. Doch warum setzen sich Menschen für andere ein? Was treibt sie an, was motiviert sie? Der Paritätische Landesverband NRW hat sich auf Spurensuche begeben und ist auf beeindruckende Menschen und ihre Geschichten gestoßen. In der Broschüre „Menschen stärken. Geschichten über Selbstbestimmung, Engagement und Selbsthilfe“ werden sie erzählt.

Einzelexemplare der Broschüre gibt´s in unserer Selbsthilfe-Kontaktstelle oder gleich hier zum Download.

Menschen stärken
Geschichten über Selbstbestimmung, Engagement und Selbsthilfe

 



Nächstes Austauschtreffen der Suchtselbsthilfe findet am Dienstag, den 20. März um 16:30 Uhr hier bei uns in der Kontaktstelle in den Räumlichkeiten des Tagestreffs auf der Musfeldstraße 161-163 in 47053 Duisburg.
Themen:
· Wo soll die Reise hingehen? Was wollen wir erreichen?
· Ideensammlung
· Was gibt es Neues aus den Gruppen?



Selbsthilfegruppe zum Thema Hochsensibilität sucht neue Teilnehmer
ausführliche Informationen



Neue Gruppe: Selbsthilfe nach Krebs
ausführliche Informationen



Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs in Duisburg hat seit kurzen eine neue Homepage. Unter: www.prostata-duisburg.de können Sie alle aktuellen Termine und Themen einsehen.



Kreative Selbsthilfegruppe sucht noch Mitstreiter
ausführliche Informationen



Wer hier nicht fündig wird, kann sich auch bundesweit über die NAKOS informieren.

Die NAKOS unterstützt mit einer bundesweiten Themenliste Menschen mit seltenen Erkrankungen und Problemen dabei, ein Austauschnetz, eine überregionale Selbsthilfegruppe oder ein Forum im Internet aufzubauen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Möglichkeiten, bundesweit nach Gleichbetroffenen zu suchen angeboten. Eine Möglichkeit ist die neue Ausgabe der gemeinsamen Themenliste mit 906 Stichworten zu seltenen Erkrankungen und Problemen. Das nachfolgende PDF hat einen Umfang von 30 Seiten.
Gemeinsame Themenliste



Interesse am aktuellsten Newsletter?
Melden Sie sich an!

SelbsthilfeNews

 

Hier erfahren Sie mehr
Hier erfahren Sie mehr über die Wanderausstellung
Hier erfahren Sie mehr über die Selbsthilfe-News [Mehr]
Hier erfahren Sie mehr


 
top