Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Interkulturelles  · 

Türkisch-sprachigen Duisburgern Wege in die Selbsthilfe eröffnen

Die gegenseitige Unterstützung in Selbsthilfegruppen ist für viele Menschen auch in Duisburg eine wertvolle Hilfe. Für Verständnis, Information und Tipps für den Umgang mit Krankheiten und Problemen im Alltag gibt es kaum einen besseren Ort, als die Selbsthilfegruppe. Aber nicht alle Duisburger finden den Zugang hierzu.
 
Duisburger mit internationalen Wurzeln findet man eher selten in Selbsthilfegruppen und eigene muttersprachliche Gruppen gibt es ebenfalls nicht viele.
 
Das will das Projekt „Migration und Selbsthilfeaktivierung“ ändern.
 
2016 startete das Projekt NRW-weit. An zwei Modellstandorten soll die Idee der Selbsthilfe verbreitet werden; in Duisburg in die türkisch-sprachige Community und in Bielefeld in die russisch-sprachige. An fünf weiteren Standorten soll das Thema an Selbsthilfe-Kontaktstellen in ganz NRW herangetragen werden, so dass es auch hier auf die Agenda kommt. Das Projekt soll dazu beitragen, dass Betroffene ein besseres Verständnis für die Erkrankung und die medizinische Behandlung erhalten.
 
Finanziert wird dieses flächendeckende Modell-Projekt vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW, der AOK NordWest und der AOK Rheinland/Hamburg. Projektträger ist Der Paritätische NRW mit der Gesellschaft für soziale Projekte (GSP).
 
In Duisburg arbeiten Gülcan Boybeyi und Anja Hoppermann am Thema. Während Gülcan Boybeyi hauptsächlich im Duisburger Norden unterwegs ist und dort niedrigschwellig mit türkischsprachigen Freizeit- und Müttergruppen über den Selbsthilfe-Gedanken spricht, knüpft Anja Hoppermann Kontakte zu den Gesundheits-Teams der großen Arbeitgeber in Duisburg, um die Belegschaften zu informieren. Zudem werden auch die bereits bestehenden türkisch-sprachigen Selbsthilfegruppen kontaktiert und unterstützt. Eine erste Idee für eine neue türkischsprachige Selbsthilfegruppe im Duisburger Norden ist auch bereits entstanden, Thema: Adipositas.
 
Sollten Sie Interesse an dieser Gruppe haben oder sollten Sie Ideen für eine Kooperation haben, freuen sich die beiden Mitarbeiterinnen von Ihnen hören.
Gülcan Boybeyi: 0173 – 59 75 440
Anja Hoppermann: 0203 – 60 99 041

 

Hier erfahren Sie mehr
Hier erfahren Sie mehr über die Wanderausstellung
Hier erfahren Sie mehr über die Selbsthilfe-News [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Hier erfahren Sie mehr über die In-Gang-Setzer [Mehr]


 
top